Thailändischer Nuea Toon

Thailändischer Nuea Toon

Vor einiger Zeit hatte ich noch Rindergulasch im Haus und wollte dies in einem Thai Rezept verkochen. Am besten in einem, dass ich noch nicht kenne. Also habe ich mich auf die Suche gemacht und wurde bei Pailin Chongchitnant von Hot Thai Kitchen fündig.

Thailändischer Nuea Toon ist ein Eintopfgericht bei dem das Fleisch zusammen mit vielen Kräutern und Gewürzen mehrere Stunden lang gekocht wird. Aufgrund der Gewürzkombination würde ich bei diesem Gericht stark auf einen chinesischen Ursprung tippen. Anders als Pailin habe ich die Kräuter jedoch direkt mitgekocht und mitgegessen und diese nicht ein Käutersäckchen verpackt und irgendwann rausgefischt.

Wir haben das Ganze zusammen mit Reis gegessen, ich hatte aber schon beim Essen das Gefühl, dass Nudeln die bessere Wahl gewesen wären. Und tatsächlich erwähnt Pailin in einem Nebensatz, dass man das Ganze auch als Nudelsuppe genießen kann. Das gibt es dann beim nächsten Mal so.

Zutaten für 3-4 Personen

  • 800g Rindergulasch
  • 3/4 TL Salz
  • ein Liter Rinderbrühe
  • 2 EL helle Sojasoße
  • 2 EL Golden Mountain Sauce
  • 2 EL Austernsoße
  • 2 EL süße Sojasoße
  • 1 TL Palmzucker oder brauner Zucker
  • eine mittelgroße Zwiebel
  • 2-3 große Knoblauchzehen
  • 2 Sternanis
  • 2 Zimtstangen
  • 2 getrocknete Shiitake Pilze
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1/2 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1/2 TL weiße Pfefferkörner
  • 4 cm frischer Galgant (ca. 15g)
  • 4 cm frischer Ingwer (ca. 15g)
  • einige Korianderblätter
  • 2 EL Pflanzenöl

Zubereitung

Zuerst die Zwiebel sowie die Knoblauchzehen schälen und danach fein hacken. Danach den Ingwer und den Galgant gut abwaschen und danach in Scheiben schneiden, bei dieser langen Kochzeit spielt die Schale keine Rolle mehr und wir können uns das Schälen sparen.

Als Nächstes alle Soßen zusammen in eine Tasse geben, gut vermischen und den Palmzucker darin vollständig auflösen. Danach die Koriandersamen und die weißen sowie schwarzen Pfefferkörner in einem Mörser zu einem Pulver zerstoßen. Damit wären alle Vorbereitungen abgeschlossen und wir können mit dem Kochen beginnen.

Das Öl in einen großen Topf geben und das Fleisch darin von allen Seiten scharf anbraten. Sobald sich das Fleisch vollständig verfärbt hat, die Zwiebel und den Knoblauch hinzugeben. Wenn die Zwiebeln glasig geworden sind, das Ganze mit der Rinderbrühe löschen, die angerührte Soßenmischung dazu geben und zum köcheln bringen.

Nun das Salz, das Pulver aus dem Mörser, den Sternanis, die Zimtstangen, den Galgant, den Ingwer sowie die Shiitake Pilze dazu geben und das Ganze mit Deckel für mindestens zwei besser noch drei Stunden kochen lassen bis das Fleisch zart geworden ist. Sollte dabei Schaum auf der Oberfläche entstehen, diesen immer wieder abschöpfen.

Das fertige Nuea Toon dann zusammen mit Reisnudeln oder Reis servieren. Dabei mit einigen Korianderblättern und eingelegten Thai Chilis garnieren.

Alle Zutaten

Fleisch

Mit Gewürzen

Kochen

Fertig

Mit Chilis in Essig