Thailändische gefüllte Bittergurken

Thailändische gefüllte Bittergurken

Von den Bittergurken, die wir in dem Yam Mara Goong verwendet haben, habe ich zwei aufgespart, um damit etwas auszuprobieren, das mich schon lange gereizt hat. Die Rede ist von mit Hackfleisch gefüllten Bittergurken, die dann in einer Suppe gekocht oder als Snack gedämpft werden. Bei uns wurden sie in unserem Reiskocher mit Dämpfaufsatz gedämpft. Das Ergebnis ist ein herzhaft-bitterer Snack der sehr spannend und lecker ist. Diese könnt Ihr aber nach dem gleichen Rezept auch in einer Suppe verwenden. Hier also nun mein Rezept für thailändische gefüllte Bittergurken.

Zutaten als Snack für zwei Personen

  • zwei Bittergurken
  • 250g Hackfleisch vom Schwein
  • 6 weiße Pfefferkörner
  • 3 Korianderwurzeln
  • eine Knoblauchzehe
  • 10 Glasnudeln
  • 2 EL helle Sojasoße
  • 1 EL Fischsoße
  • 1 EL Palmzucker oder brauner Zucker
  • 5 EL Salz

Zubereitung

Zuerst die Bittergurken gründlich abwaschen, denn in der rauen Schale versteckt sich oft noch etwas Erde. Die Bittergurken danach in drei bis vier Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Dann mit einem kleinen Löffel vorsichtig das Kerngehäuse aus jeder Scheibe herausholen bis ein sauberer Ring übrig bleibt.

Salz in eine flache Schale geben und die Scheiben der Bittergurke darin wälzen bis sie gut damit bedeckt sind. Das Salz soll die Bitterstoffe vor dem Dämpfen oder Kochen herausziehen. Die Scheiben dafür etwa eine Viertelstunde im Salzmantel ruhen lassen.

Währenddessen die weißen Pfefferkörner im Mörser zerstoßen. Danach die Korianderwurzeln in grobe Stücke zerschneiden zu dem Pfeffer im Mörser geben und ebenfalls zerstoßen. Schließlich noch die Knoblauchzehen schälen, klein schneiden und dann mit den anderen beiden Zutaten im Mörser zerstoßen und vermischen.

Nun das Hackfleisch in eine Schüssel geben und die Glasnudeln mit einer Schere darüber in kleine Stücke zerschneiden. Die Stärke in den Glasnudeln hilft das Fleisch später zusammenzuhalten. Danach die Gewürze aus dem Mörser, die Soja- und Fischsoße sowie den Zucker dazugeben und alles gute vermengen.

Als Nächstes das Salz von den Bittergurken gründlich abspülen und diese danach gut abtrocknen lassen. Dann das Hackfleisch einzeln in die ausgehöhlten Scheiben füllen und festdrücken bis diese bis zum Rand gefüllt sind.

Die gefüllten Bittergurken dann für etwa eine Viertelstunde im Wasserdampf dämpfen bis das Fleisch durch ist und die Bittergurken selbst weich genug sind um gegessen zu werden.

Falls Ihr sie als Einlage in einer Suppe verwendet erkennt, Ihr ebenfalls an diesen Kriterien, ob diese fertig sind. Ich habe keine Erfahrungswerte für das Kochen in einer Suppe, aber ich würde schätzen das sie dort in etwa zehn Minuten so weit sein müssten.

Bittergurken

Bittergurken

Ausgehoelt

Ausgehoelt

Salzen

Salzen

Gesalzen

Gesalzen

Fuellung

Fuellung

Fuellen

Fuellen

Gefuellt

Gefuellt