Buldak Hähnchenkeulen

Koreanisches Feuerhuhn aus dem Backofen

Buldak Hähnchenkeulen

Ich bin ein großer Fan der koreanischen Instant Buldak Soßen und auch der Buldak Ramen Packungen, die es in der Zwischenzeit in Fast allen Asialäden gibt. Daher wollte ich Buldak, was aus dem koreanischen übersetzt “Feuerhuhn” bedeutet, schon länger mal selbst zubereiten. Buldak ist in Korea ein beliebtes Drinking Food, bei dem Hähnchenteile in einer scharfen Soße geschmort werden und oft noch mit Käse überbacken backen.

Es gibt aber auch die Variante von scharf marinierten Hähnchenkeulen, die gegrillt werden. Für diese haben wir uns entschieden, allerdings haben wir die Keulen aus Ermangelung eines Grills auf dem Gitterrost unserer Alukasserolle im Backofen zubereitet. Für die Soße, oder unserem Fall Marinade, gibt es unzählige Rezepte, in einigen kommt auch die etwas ungewöhnliche Zutat Sprite zum Einsatz. Wir haben mehrere Rezepte zusammengewürfelt und dabei auch das Konzept Sprite durch die Beigabe von Zitronensaft, Mineralwasser und zu viel Zucker berücksichtigt. Hier nun unser Rezept für Buldak Hähnchenkeulen aus dem Backofen.

Zutaten für 3-4 Personen

Zubereitung

Zuerst die Chilis in feine Ringe schneiden und dann die Knoblauchzehen sowie den Ingwer schälen und beides in dünne Scheiben schneiden. Danach die Pfefferkörner und den Hühnerbrühwürfel im Mörser zerstoßen. Diese Zutaten dann mit der Sojasoße, dem Gochujang und dem Gochugaru vermengen bis eine gleichförmige Paste entstanden ist.

In diese Paste dann das Sesamöl und den Honig einrühren. Danach die Zitrone auspressen, den Saft mit Mineralwasser vermischen und den braunen Zucker darin auflösen. Diese Mischung, oder alternativ auch einfach ein Glas Sprite, ebenfalls in die Marinade einrühren.

Nun die Hähnchenkeulen gründlich abwaschen, trocken tupfen und dann in die vorbereitete Marinade legen. Während die Keulen ungefähr zwanzig Minuten marinieren, den Backofen auf 250° Celsius bei Umluft vorheizen.

Sobald der Backofen heiß genug ist, die Hähnchenkeulen auf den Gitterrost legen und jeweils etwas von der Marinade darauf verstreichen. Die Keulen dann für etwa zwanzig Minuten bei 250° Celsius auf der mittleren Schiene im Backofen grillen. Diese dabei mehrfach wenden.

Dann die Hitze auf 170° Grad Celsius reduzieren und die Hähnchenkeulen für weitere zwanzig bis fünfundzwanzig im Backofen belassen. Diese dabei immer mal wieder mit der Marinade beträufeln. Wer es mag, kann fünf Minuten vor Grillende noch jeweils einen Streifen Käse auf die Keulen legen. Dieser bildet einen spannenden Kontrapunkt zu der scharfen Marinade.

Die fertigen Keulen dann aus dem Backofen nehmen, etwas abkühlen lassen und alsbald servieren.

Mariniert
Auf dem Grillrost
Im Backofen
Fertig
Nahaufnahme mit Kaese