Thailändisches Pad Prik Moo Sap Sator

Hackfleisch mit Stinkbohnen

Pad Phed Moo Sap Sator

Die Sator Bohnen, die auch Stinkbohnen genannt werden, sind nicht jedermanns Sache, was ich auch gut nachvollziehen kann, denn der Geschmack ist schon sehr speziell. Aber ich mag sie und so habe ich mich sehr gefreut als ich vor kurzem wieder mal ein Schälchen im Asia Shop meines Vertrauens gefunden habe. Diesmal habe ich sie mit Hackfleisch vom Schwein in roter Currypaste angebraten und habe dann alles köcheln lassen. Hier nun mein Rezept für ein thailändisches Pad Prik Moo Sap Sator. 

Zutaten für 1-2 Personen

  • 300g Hackfleisch vom Schwein
  • 100g Sator Bohnen
  • 2 EL rote Currypaste
  • eine Zehe Knoblauch
  • eine Schalotte
  • 3 frische Thai Chilis
  • 2 EL Fischsoße
  • 2 EL dünne Sojasoße
  • 80ml Wasser
  • 2 Kaffir-Limettenblätter
  • pro Person ein Ei (optional)
  • 2-3 EL Pflanzenöl

Zubereitung

Da die Zubereitung des Pad Prik Moo Sap Sator selbst sehr schnell geht, bereiten wir zuerst alle Zutaten vor. Hierfür die Schalotte und die Knoblauchzehe schälen und in feine Ringe schneiden. Danach die Thai Chilis in feine Ringe Schneiden. Dann die Sator Bohnen gründlich abwaschen. In Schließlich die Sojasoße sowie die Fischsoße mit dem Wasser in einem Glas oder einer Tasse vermischen.

Als Nächstes das Pflanzenöl in einem Wok oder einer großen Pfanne erhitzen und die Currypaste darin anbraten bis sie duftet, aber noch nicht verbrennt. Dann das Hackfleisch hinzugeben und beides zusammen abraten bis sich das Hackfleisch verfärbt hat. 

Nun die Schalotte, den Knoblauch sowie die Thai Chilis hinzugeben, alles gut vermengen und weiter anbraten bis die Schalotte glasig geworden ist. Dann die Sator Bohnen hinzugeben, mit dem Rest vermengen und auch diese kurz anbraten. Das Ganze dann mit dem Soßen-Wasser-Gemisch ablöschen, dann die Hitze reduzieren und alles für sechs bis acht Minuten köcheln lassen bis die Bohnen weich sind.

In der Zwischenzeit kann, falls gewünscht, in einer zweiten Pfanne pro Person ein Spiegelei in reichlich Öl zubereitet werden. Weiterhin sollten die Limettenblätter in der Mitte gefaltet werden und dann der Schaft vorsichtig herausgezogen werden. Die verbleibenden Blatthälften können dann ganz einfach in dünne Streifen geschnitten werden.

Sobald die Sator Bohnen weich aber noch bissfest sind, ist das Pad Prik Moo Sap Sator fertig. Nun die Streifen der Limettenblätter darüber streuen und alles nochmal gut vermengen. Das fertige Gericht und kann nun serviert werden. Hierzu die Portionen auf Teller verteilen und mit jeweils einem Spiegelei garnieren.   

Zutaten

Paste Anbraten

Hackfleisch Angebraten

Sator Bohnen

Flüssigkeit

Limettenblaetter

Fertig

Jens am 04.02.2020 um 07:20
in Rezepte