Scharfe Thai-Curry-Ramen mit Fisch

Ein japanisch-thailändisches Fusionsgericht

Thai-Curry-Ramen

Ich mag sehr gerne japanische Ramen und thailändische Curries. Es lag also auf der Hand diese beiden Gerichte einmal zu kombinieren. Vorletztes Wochenende war es so weit, da ich sowohl Lust auf Curry als auch auf Nudeln hatte, setzte ich diese Idee in die Tat um. Hier nun mein Rezept für Scharfe Thai-Curry-Ramen mit Fisch.

Zutaten für 3-4 Personen

Für die Ramen Suppe

Als Garnitur

  • eine Limette
  • 2 grüne Thai Chilis
  • 2 große grüne Chilis
  • 3 Kaffir-Limettenblätter
  • 5g frischer Ingwer
  • 4-5 Stängel Koriander
  • ein hartgekochtes Ei
  • frittierter Knoblauch

Zubereitung

Zuerst sollte die Brühe zubereitet werden, ich habe hierfür thailändische Brühwürfel vom Schwein verwendet. Nebenher die Thai Chili in feine Ringe schneiden. Wenn die Brühe fertig ist, die Currypaste in einem großen Topf mit etwas Öl anbraten bis sie duftet. Dann die Chili hinzugeben und auch diese kurz anbraten. Beides dann mit der Brühe und der Kokosmilch ablöschen und die Hitze etwas reduzieren.

Während die Brühe nun friedlich vor sich hin köchelt, können die Beilagen für die Garnitur der Ramen vorbereitet werden. Hierzu ein Ei hartkochen und in Scheiben schneiden. Die Chilis in Ringe schneiden sowie den Ingwer geschält in Stifte schneiden. Die Kaffir-Limettenblätter in der Mitte falten, des Schaft herausziehen und die Blatthälften in dünne Streifen schneiden. Dann die Limette mit Schale in dünne Scheiben schneiden. Schließlich noch die Korianderblätter von ihren Stängeln zupfen.

Die Brühe sollte nun ungefähr eine Viertelstunde gekocht haben und es wird Zeit die Sojasoße und das Dashipulver unterzurühren. Die Brühe dann nochmals zehn Minuten köcheln lassen. Nebenher kann auch bereits das Nudelwasser aufgesetzt werden und der Kabeljau in mundgerechte Stücke geschnitten werden.  

Jetzt die Fischbällchen in die Brühe geben und für fünf bis acht Minuten köcheln lassen. Nebenher die Ramen Nudeln in das sprudelnd kochende Wasser geben und nach Packungsbeilage kochen. Auch der Fisch kann nun in die Brühe und sollte dort etwa fünf Minuten köcheln.

Sobald die Nudeln fertig, diese in ein Sieb abgießen, Ramen bitte nie abschrecken. Sowohl die Fischbällchen als auch die Fischstücke sollten nun auf der Brühe schwimmen und durch sein.

Nun Nudeln portionsweise in große Suppenschalen geben und mit der Brühe samt Einlage übergießen. Die Portionen dann mit den Beilagen garnieren und die fertige Thai-Curry-Ramen dann dampfend heiß servieren.

Paste

Kabeljau

Curry

Kabeljau und Fishballs

Ramen

Garnitur

Schüssel

Jens am 07.12.2019 um 09:14
in Rezepte